Club der Freunde

Skatestadt Freiburg

In Freiburg sind einige Skate-Spots entstanden – doch ein Winterquartier fehlt

Lange haben Freiburgs Skater sich neue Plätze gewünscht, nun sind gleich mehrere neu gebaut oder saniert worden. Auch die Halfpipe in Landwasser wurde neu gemacht – für 30.000 Euro.

Bevor er auf sein Skateboard steigen kann, muss Matthias Wattinger erst einmal putzen. Der Herbst hat Laub und Wasser auf die bis zu 3,60 Meter hohe Halfpipe am Moosweiher geweht – die natürlichen Feinde der Skater. Also nimmt der 33-Jährige erst einmal einen Abzieher zur Hand und reinigt und trocknet den neuen Kunstharzbelag. Dass die alte Halfpipe überhaupt noch befahren werden kann, war noch im Sommer nicht sicher. Denn es fehlte an Geld.
Die Halfpipe hat fast 25 Jahre auf dem Buckel, den Großteil davon stand sie Wind und Wetter ausgeliefert am Rand des Moosweihers. ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>