Aufruf

In Freiburg sind dringend Blutspender gesucht

Julia Schwab

Die Freiburger Uniklinik meldet sinkende Blutspendezahlen in Folge der Corona-Pandemie: Gesunde Menschen zwischen 18 und 72 Jahren werden gebeten, in den nächsten Wochen zur Blutspende zu kommen.

Coronabedingt ist die Uniklinik Freiburg zur zeit noch dringender auf der Suche nach Freiwilligen, die Blut spenden. Insbesondere Spenderinnen und Spender mit den Blutgruppen 0 Rhesus negativ und 0 Rhesus positiv werden dringend gesucht.Die Feiertage, an denen nicht gespendet werden kann, stehen vor der Tür. Eine Spende in den kommenden Wochen ist deshalb umso wichtiger.

Sicherheitsregelung
Seit dem Beginn der Corona-Pandemie gilt in der Blutspendezentrale eine klare Sicherheitsregelung.
Vor dem Betreten der Blutspendezentrale werden am Einlass der Gesundheitsstatus und Risikofaktoren der Spenderinnen und Spender kontrolliert. Für den Schutz der Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Spendewilligen wird kontinuierlich gelüftet, es gilt Maskenpflicht sowie das Einhalten von Sicherheitsabständen.

Blutspenderinnen und Blutspender können für einen reibungslosen Ablauf einen Termin zum Spenden vereinbaren. Spontanes Spenden geht aber auch.

Winterüberraschung
Genuss für zu Hause: Ab Dezember gibt es für alle, die mithelfen, das Blutdepot zu füllen, eine kleine Winterüberraschung.

Wer alles Spenden kann

Erstspenderinnen und Erstspender bis 64 Jahre sowie alle gesunde Menschen zwischen 18 und 72 Jahren können Blut spenden. Männer alle zwei Monate und Frauen können alle drei Monate spenden kommen.
Alle Informationen gibt es auf uniklinik-freiburg.de

Wo: Haus Langerhans, Sir-Hans-A.-Krebs-Straße,
79106 Freiburg
Öffnungszeiten der Blutspendezentrale: Montag und Dienstag 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr, Mittwoch und Donnerstag 12: 00 bis 19:00 Uhr, Freitag und Samstag 8:00 bis 13:00 Uhr