Club der Freunde

Prostitution

In Freiburg gibt es 13 zugelassene Bordellbetriebe – und ein Dunkelfeld

Das Gesetz zum Schutz von Prostituierten und das städtische Bordellkonzept zeigen Wirkung: Die Zahl der Bordelle hat abgenommen. Jedoch weichen Prostituierte zunehmend auf Ferienwohnungen aus.

Das Rotlichtmilieu ist nach wie vor ein Dunkelfeld. Zwar müssen sich Prostituierte seit einigen Jahren offiziell anmelden und auch Prostitutionsbetriebe brauchen eine Erlaubnis. Doch gibt es auch verborgene Angebote. Das Internet wird als Vermittler wichtig, Prostitution findet zunehmend auch in Ferienwohnungen statt. Stadt und Polizei kennen das Phänomen, sehen derzeit aber noch keinen bedeutenden Trend darin.
BZ-Dossier über das Freiburger Rotlichtmilieu
Prostituiertenschutzgesetz zeigt Wirkung
...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>