Club der Freunde

Festival "Dear White People"

In Freiburg eskaliert ein Streit unter antirassistischen Gruppen – es geht um Antisemitismus

Das Festival "Dear White People" sorgt derzeit für Diskussionen. Es geht um Rassismus und Antisemitismus. Mehrere Teilnehmer sind abgesprungen. Jetzt stehen Fördergelder der Stadt auf dem Spiel.

Auf dem mehrtägigen Festival "Dear White People", das vom Verein "zusammen leben" organisiert wird, sollen systemischer Rassismus und mehrfache Diskriminierung diskutiert sowie "beispielhaft zukunftsfähige Gemeinschaftsformen" erprobt werden, heißt es im Vorwort zum diesjährigen Programm. Doch gleich die Auftaktveranstaltung am Montag, eine Ausstellung der Künstlerin Belinda Kazeem-Kaminski in Zusammenarbeit mit der "Biennale für Freiburg", wurde von den ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>