Club der Freunde

Bildung

Immer mehr Menschen über 40 wagen sich an ein Studium

In der Lebensmitte orientieren sich viele Menschen neu. In Baden-Württemberg entscheiden sich dann immer mehr für ein Erst- oder Zweitstudium – obwohl es ihnen nicht leicht gemacht wird.

Es hat eine Weile gedauert, bis Aline Lermer zu ihrer Berufung gefunden hat. "Ich bin fasziniert von Künstlicher Intelligenz und will eines Tages als Forscherin die Zukunft der Menschheit mitgestalten", sagt die 49 Jahre alte Studentin, die an der Universität Tübingen Kognitionswissenschaften im dritten Semester studiert. Dass sie sich bereits am Fach Informatik die Zähne ausbeißen musste, hat sie nicht von ihrer Vision abbringen können. "Ich bin schon oft im Leben gestolpert und habe mich wieder gefangen", sagt sie. "Außerdem habe ich keine Zeit zu verlieren."

Einführung der Semestergebühr für Zweitstudium hat Trend kaum gedämpft
Lermer gehört zu einem kleinen, aber wachsenden Kreis von 40-plus-Studierenden. Laut dem Statistischen Landesamt Baden-Württemberg waren vor zwei Jahrzehnten 1872 Vollzeitstudierende aus dieser Altersgruppe an den ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>