Therapie

Im März startet ein Freiburger Tanzprojekt für junge Frauen mit Krebs

Gina Kutkat

Die Belastung einer Krebstherapie wegtanzen, zusammen mit anderen Frauen? Das macht ein kostenloses Tanzprojekt für junge Frauen möglich, das im März startet.

Tanzen befreit, tanzen macht glücklich, tanzen lässt einen die Sorgen des Alltags vergessen: Das gilt ganz besonders, wenn der Alltag durch eine Krebserkrankung gezeichnet ist. Ein neues Angebot möchte junge Frauen aus Freiburg erreichen und ihnen helfen, ihren heftigen Gefühlen wie Angst und Wut freien Lauf zu lassen.


Tanztherapie nach Krebs e.V. startet im März erstmals ein Projekt für junge Krebspatientinnen zwischen 18 und 45 Jahre. Das Projekt wird gefördert vom Verein "Jung & Krebs". Die Tanztherapeutin und Psychoonkologin Elana Mannheim bietet den Kurs an. "Er richtet sich an Frauen, die Lust haben, sich ohne Leistungserwartung und mit Freude zu bewegen, sich wieder besser zu spüren, den Boden unter den Füßen zurück zu gewinnen, Gefühle zu- und loszulassen", so Mannheim.
  • Was: Tanztherapie für junge Frauen (18 bis 45 Jahre) mit Krebs
  • Wann: 4 x donnerstags, 14.15 – 15.45 Uhr, Beginn am 5. März
  • Wo: Freiburg-Vauban
  • Kosten: frei