Im Grünhof eröffnet ein Coworkingspace mit Café

Martin Jost & Manuel Lorenz

Zusammen arbeiten, netzwerken, Kaffee trinken: All das will der neue Coworkingspace kombinieren, der Anfang November im Grünhof in der Belfortstraße eröffnet. Noch renovieren und restaurieren die vier Teilhaber die ehemalige Gaststätte - wir durften trotzdem schon mal einen Blick hinein werfen.



In eine Ecke des großen Raums im Grünhof ist ein Verschlag gebaut. Innen Akustikelemente, außen rot gestrichen und groß genug, dass eine Person darin stehen kann. „Das ist die Telefonzelle“, sagt Martina Knittel (auf dem Foto unten die zweite von links), eine der Teilhaberinnen und Teilhaber am „neuen Grünhof“. Die Zelle stammt noch aus der alten Gaststätte, aber ein Fernsprecher ist nicht mehr darin installiert. Coworker sollen hier Handytelefonate führen, ohne die anderen Arbeitenden zu stören.

Die Telefonzelle hat bloß noch keine Tür. Der neue Grünhof in der Belfortstraße eröffnet am 8. November um 18 Uhr. Neugierige und Tester haben hie und da schon ihre Laptops aufgeschlagen. Im Moment wird aber noch fleißig renoviert und eingerichtet.

Zwei große und ein kleiner Raum bieten Platz für Coworking. Dazu kommt ein Café für informelle Besprechungen. Die 210 Quadratmeter sollen laut Website fertig eingerichtet „an eine Mischung aus Büro, Wohnzimmer und Spielplatz“ erinnern. Ein einzelner Arbeitsplatz mit Highspeed-Internet-Anschluss, Drucker-, Fax- und Scannernutzung kostet 12 Euro am Tag zuzüglich Mehrwertsteuer. Viertel-, Halb- und Ganzmonatspakete sind ebenfalls buchbar. Der Grünhof bietet auch Meetingräume samt der zugehörigen Präsentationstechnik und Catering – beispielsweise für Seminare.



Luise Schreck (auf dem Foto oben ganz rechts) holt kurz die Tür der Telefonzelle und hängt sie mit Martina ein. Die rote Tür lag noch nebenan, zum Lackieren. Luise wird im Grünhof das „Café POW!“ führen. Im Winter soll das „POW!“ mit 23 Sitzplätzen klein starten und im Frühling auch im dann wieder grünen Hof bewirten. „Die Gastronomie soll die Schnittstelle zwischen Freiburg und dem Coworkingspace sein“, sagt Luise, die zuletzt Geschäftsführerin des Caféhaus war. Das kleine Café im Grünhof können die Gäste sowohl vom Arbeitsbereich als auch von der Straße betreten.

Und wer werden die Coworker sein? „Unser Zielpublikum sind Freelancer, Gründer und generell Leute mit Ideen“, sagt Martina. Sie hofft auf Besucher im Coworking-Space, die sich vernetzen wollen. „Wir verstehen Coworking als eine Methode, Gründer und Start-ups zusammenzubringen mit erfahrenen Freiberuflern aus verschiedenen Disziplinen.“ Unkomplizierter Erfahrungsaustausch und Ideen für gemeinsame Projekte sollen es leicht haben im Grünhof.



Nachhaltig und verantwortungsvoll: Freiburgisch klingende Projekte im Freiburger Coworking

„Unser Lieblingsthema sind nachhaltige Geschäftsideen mit einem sozialen Mehrwert“, sagt Martina. Vor allem Leute mit verantwortungsvollem unternehmerischem Anspruch sollen vom Grünhof profitieren. Zusätzlich zu den natürlich entstehenden Synergieeffekten wollen die Macher des aktives Hosting betreiben inklusive Workshops, Coaching und Expertenkontakten.



Neben Luise, die das Café betreiben wird, und der für die Netzwerkprogramme zuständigen Martina sind Hagen Krohn und Jella Riesterer die Teilhaber des Grünhof. Jella besorgt die Finanzen. Hagen, der sich um Finanzierung und Marketing kümmert, war der ursprüngliche Ideengeber. Er hat bereits in Zürich den Impact Hub aufgebaut, ebenfalls ein Coworking-Space. Als er und Martina nach Freiburg kamen, wollten sie hier genau so einen „Brutkasten“ für eine Günderszene aufbauen. „Auch beim Impact Hub ist der größte Mehrwert für die Nutzer der Austausch mit den anderen Coworkern“, sagt Martina.

Platz für so eine Szene hätte Freiburg noch, findet sie. „Freiburg ist sehr lebenswert, aber viele Gründer wandern gezwungenermaßen ab.“ Es fehle an einer kritischen Masse für eine aktive, vernetzte Gründerszene und auch die Uni lehre kein Unternehmertum, jedenfalls nicht schwerpunktmäßig. Im Umfeld des Grünhof wolle man ermutigen, sein Projekt hier aufzubauen. Und einen „Gründungshype“ anstoßen.

Kontakt


Grünhof

Belfortstraße 52
79098 Freiburg
0170.7737059  

Mehr dazu:

 
[Foto 1: Neuer Grünhof]  

Fotogalerie: Manuel Lorenz

Tipp: Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.