Neueröffnung

Im Café "Sarang" gibt es koreanische Bubble Teas und Eis

Alexander Schneider

In der Augustinergasse in der Altstadt hat das erste koreanische Café Freiburgs eröffnet. Die Besitzer wollen ein Stück Korea nach Freiburg bringen. Das möchten sie mit koreanischen Leckereien und Souvenirs erreichen.

Das Konzept

Das Café "Sarang" ist unscheinbar und man denkt, man ist zu Gast im Wohnzimmer seiner netten koreanischen Nachbarn. Die Besitzer wollen ein stück Korea nach Freiburg bringen, denn sie meinen das fehlt hier noch. "Wir sind das erste koreanische Café in Freiburg", sagt Besitzer Kim Jong Woo. Im Angebot gibt es Bubble Teas, die nach koreanischem Rezept zubereitet werden. Außerdem kann man koreanisches Eis und auch koreanische Souvenirs kaufen. Das alles wollen die beiden nachhaltig gestalten, da ihnen die Umwelt am Herzen liegt. Ihre Produkte verkaufen Woo und seine Frau in PLA-Kunststoff-Behältern, die aus Pflanzenstärke gewonnen werden.

Die Betreiber

Der Besitzer Kim Jong Woo und seine Frau kommen aus der südkoreanischen Hauptstadt Seoul. Dort war er Mobil- und Rundfunkingenieur, zum Beispiel für Samsung und LG. Seine Frau hat als Umweltaktivistin gearbeitet. Die Woos kamen aufgrund des guten ökologischen Rufes nach Freiburg: "Freiburg ist weltbekannt als ökologische und umweltfreundliche Stadt", sagt Woo. Dieses Thema ist ihnen wichtig, weshalb sie versuchen, ihr Café nachhaltig zu führen – in dem sie Plastik vermeiden. Seit drei Jahren ist Kims Frau nun schon in Freiburg und seit zwei Jahren auch Kim selbst. Sie sind beide gläubige Christen. "In Freiburg gibt es eine kleine koreanische christliche Gemeinde, die sich immer wieder trifft. Die meisten beten auch vor der Arbeit".

Die Location

Das Café "Sarang" befindet sich in der Augustinergasse gegenüber dem Schuhgeschäft "Reflex" und direkt neben dem "Saftlädele". Mit den ganzen Regalen und Souvenirs könnte man fast denken, man läuft an einer kleinen koreanischen Wohnung vorbei. Das Café hat seit dem 17. Dezember 2019 geöffnet.

Die Produkte

Die Spezialität sind asiatische Bubble Teas:"Der Brown Sugar Bubble Tea ist sehr beliebt in Asien und Südkorea", sagt Woo. Außerdem gibt es Black, Chai, Matcha und auch Taro Bubble Tea, eine Art Süßkartoffel.

Eine koreanische Kuriosität ist das "Bingsu-Eis": Eine Mischung aus Milch und Zucker, die gleichzeitig gefroren und gecrushed wird. Herauskommt dann eine schneeflockenartige Masse, die mit verschiedenen Eissorten serviert wird. Auch koreanische Tees und Lattes kann man im "Sarang" trinken. Normale Kaffees und Lattes gibt es ebenfalls im Angebot.

Neben koreanischen Leckereien verkauft das Ehepaar Woo auch koreanische Souvenirs. Besonders in den Fokus stellen sie ihren koreanischen Schmuck, der aus dem Lack einer Muschelhaut hergestellt wird. Aber auch andere Souvenirs gibt’s im Sortiment.

Der Name

"Sarang" bedeutet "Liebe" auf koreanisch. Die Besitzer sind gläubige Christen und erzählen, dass die Liebe als eine der wichtigsten Eigenschaften in der Bibel genannt wird. Auch sie möchten ihre Liebe in Freiburg verbreiten.
  • Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 10 bis 18 Uhr
  • Adresse: Schusterstraße 34/Augustinergasse, 79098 Freiburg