Club der Freunde

Werbung

Illegale Plakatkampagne in Freiburg bleibt für Vodafone ohne Konsequenzen

2013 mussten Veranstalter in Freiburg rund 200 Euro für jedes illegal geklebte Plakat zahlen. Nun hat Vodafone eine unerlaubte Plakataktion gestartet – die ohne Konsequenzen bleibt.

Die Plakate mit Geschäftskunden-Werbung hingen Anfang vergangener Woche ohne Genehmigung an Laternenmasten, teilweise im Abstand von nur wenigen Metern, entlang der Hauptverkehrsachsen durch das Industriegebiet Nord. Auch in kleinen Seitenstraßen waren sie zu sehen. Zum Ende der Woche waren sie wieder verschwunden.

Auch in anderen Städten wurden Plakate aufgehängt
Dass ein Fehler der Plakatierungsfirma vorliegt, etwa Genehmigungsaufkleber vergessen oder Plakate am falschen Ort aufgehängt wurden, ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>