Gastronomie

"Hawara" übernimmt das Restaurant im Freiburger Vorderhaus

Manuel Fritsch

Ein Edel-Pop-Up zieht in die "Fabrik" an der Habsburgerstraße. Zunächst für sechs Monate.

Nachdem das Restaurant im Vorderhaus des soziokulturellen Zentrums "Fabrik" in Herdern schließen musste, ist nun eine Nachfolgeregelung gefunden. Ab Dezember ziehen dort für zunächst sechs Monate die drei Betreiber von "Hawara" ein. Diese hatten in den letzten Jahren immer wieder Pop-up-Restaurants in außergewöhnlicher Umgebung und mit anspruchsvollen Menüs organisiert. Auf Menüs wollen die drei Hawaras auch am neuen Standort setzen, daneben soll es eine kleine Auswahl an Gerichten à la carte geben: Brot, eigene Charcuterie, Fleisch und Fisch aus der Region sowie Obst und Gemüse, das ebenfalls aus der Nähe kommt. Die Vorderhaus-Gastronomie soll unter den neuen Betreibern von Mittwoch bis Samstag ab 17.30 Uhr geöffnet sein. Während der Veranstaltungen der Vorderhaus-Kultur wird es so wie bisher Getränke aus der Durchreiche geben.