Hakuna Matata verkauft auf Freiburger Märkten eingeweckte Spezialitäten

Hannah Kappis

Alles in bester Ordnung, mach dir mal keine Sorgen – das bedeutet "Hakuna Matata", ein Spruch, den die allermeisten wohl noch aus "Der König der Löwen" kennen dürften. Diesen entspannten Namen haben sich Michael Hofer und Philip Klingel für die eingeweckten Spezialitäten ausgesucht, die sie auf Freiburger Märkten anbieten.



„So, ich brauch erstmal 'nen Kaffee.“ Man sieht es Philip Klingel zwar nicht an, doch vormittags um 10 Uhr hat der 31-Jährige schon eine ganze Menge an Arbeitsstunden hinter sich. Zusammen mit seinem Geschäftspartner Michael Hofer, 25, steht er hinter einem kleinen Stand auf dem Münstermarkt. Auf rustikalen Jutesäcken und alten Weinkisten haben sie eine ansehnliche Produktauswahl aufgetischt. Die Weckgläser und Flaschen mit ihren bunten Inhalten veranlassen an diesem Januarmorgen etliche Marktschlenderer zum Stehenbleiben – kein Wunder, denn Rote-Beete-Creme oder Kürbisketchup sind kleine Raritäten, die man nicht auf jedem Wochenmarkt findet.

Bei Hakuna Matata, dem Stand von Michael und Philip gibt es Eingewecktes und Eingekochtes, Extravagantes und Einfaches - zum Beispiel Zwetschgenbalsamico, eingelegte Zwergfeigen in Portwein oder Fruchtaufstrich aus sizilianischer Zitrone mit schwarzem Pfeffer und Kardamom aber auch Sirup und Dulce de Leche. Das Angebot reicht von süß bis pikant, ein Aufstrich kostet zwischen 4 und 5 Euro.

„Bei uns gibt es auch immer wieder mal was zu probieren“, sagt Michael und reicht einem interessierten Passanten ein Stück Weißbrot mit Orangenaufstrich. „So können wir neue Produkte testen und sehen, was gut ankommt.“ Das Feedback des Probierers folgt prompt: „Mhh, wirklich superlecker!"

Hakuna Matata
gibt es seit März 2013. „Michi hat die Vorarbeit geleistet und ich kam dann im Juni dazu“, sagt Philip. Beide sind gelernte Köche und kannten sich von der gemeinsamen Arbeit in verschiedenen Restaurants, darunter dem ehemaligen Chezfine in der Kartäuserstraße. Der Name Hakuna Matata fiel den beiden eher zufällig ein. „Bald haben wir gemerkt, dass er auch eine tiefere Bedeutung für uns hat“, sagt Michi. „Unsere Produkte kann man völlig ohne Sorgen genießen, denn da ist nichts drin, was nicht drin sein sollte.“



Michael und Philip legen Wert darauf, nur hochwertige saisonale Rohstoffe aus der Region für ihre Produkte zu verwenden. „Um an die heranzukommen, arbeiten wir mit ungefähr zehn Erzeugern aus der Region zusammen", sagt Michael. Der direkte Kontakt zu den Landwirten ist den beiden sehr wichtig - genau deshalb waren sie schon im Betrieb eines ihrer Lieferanten in Forchheim und haben dort selbst Nüsse geerntet. „Wenn man mal sieht, wie viel Arbeit in so einem landwirtschaftlichen Betrieb steckt, geht man auch ganz anders die Verarbeitung der Erzeugnisse ran“, sagt Michael.

Das verwendete Obst und Gemüse ist ungespritzt. Auch bei der weiteren Verarbeitung setzt das Duo auf Natürlichkeit, denn sie erfolgt ohne künstliche Konservierungsstoffe. „Wir konservieren mit Zucker, Säure oder Wasserentzug. Das sind alles ganz natürliche Methoden zur Haltbarmachung.“ Die Rezepte entwickeln Michael und Philip gemeinsam - zunächst in kleinen Chargen. "Wenn's funktioniert und schmeckt, dann machen wir erst die großen Mengen", sagt Philip.

Auch die Verpackung ist bei Hakuna Matata DIY: Für die schlichten grauen Etiketten mit den beiden ineinander verschlungenen Möhren ist Michaels Frau Kerstin Babel verantwortlich - die Produktdesignerin ersann auch die ansprechende Präsentation der Einmachgläser mit Packpapier und Paketschnurschleife. "Schließlich ist es auch wichtig, dass alles gut aussieht. Ohne Kerstin hätte das nicht geklappt", sagt Michael.

Und was ist der absolute Renner, was muss man mal probiert haben? „Die Oliventapenade wird uns aus den Händen gerissen", sagt er. „Und jetzt im Winter empfehlen wir besonders unsere Auswahl an Fruchtaufstrichen aus Zitrusfrüchten.“

 

Hakuna Matata


Michael Hofer & Philip Klingel

Hakuna Food GbR
Habsburgerstraße 75
79104 Freiburg
info@hakuma.net Münstermarkt
Dienstag bis Samstag
8 bis 13:30 Uhr

Herdermer Bauernmarkt
Freitag
14 bis 18 Uhr

Stühlingermarkt
Samstag
8 bis 13 Uhr  

Mehr dazu: