Club der Freunde

Interview

Grafikdesigner Stefan Marx: "Als Künstler kommt man nie an"

Stefan Marx gestaltet das Design für das Plattenlabel Smallville. Dessen Gründer Julius Steinhoff eröffnet die DJ-Nächte beim ZMF in Freiburg. Was einen guten Flyer ausmacht, erzählt Marx im Interview.

BZ: Herr Marx, Flugzeuge sind ein wichtiges Thema Ihrer Werke. Woher kommt diese Leidenschaft?
Marx: Mit Flugzeugen verbinde ich Fernwehromantik und Reiseleidenschaft. Das sind zwei Gefühle, die ich stark spüre. Meine ersten Flugzeuge habe ich 2007 auf der Rückreise von Tokio nach Hamburg gezeichnet. Ich habe mir überlegt, was für einen Charakter die verschiedenen Flugzeugtypen haben und wollte diese zum Ausdruck bringen.

BZ: Was für einen Charakter haben Flugzeuge?
Marx: Für mich hat eine Boeing einen ganz anderen Charakter als ein Airbus. Je mehr ich mich damit beschäftigt habe, desto schneller bin ich in eine Faszination für Flugzeuge reingeraten. Die ist aber nicht technischer Art. Ich bin kein Planespotter, der so männerhobbymäßig...

BZ:...stundenlang am Rand einer Startbahn steht und Flugzeuge fotografiert?
Marx: Ich kann mich schon auch stundenlang an so einem Ort aufhalten, nur habe ich eine andere Motivation als Planespotter. Ich habe mich auch schon mit einigen von ihnen unterhalten. Ich wollte wissen, warum die das machen, auch wenn zwischen ihnen und mir wahrscheinlich Welten liegen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>