Club der Freunde

Urteil in Freiburg

Gericht stuft schizophrene Frau als schuldunfähig ein und setzt Strafe zur Bewährung aus

Sie hatte im Wahn Leute verletzt und falsch verdächtigt: Am Landgericht Freiburg ist gegen eine psychisch kranke Frau verhandelt worden. Sie ist schuldunfähig und darf zu ihrem Bruder ziehen.

Sie kam mit Hand- und Fußfesseln in den Gerichtssaal des Landgerichts und geht als freie Frau hinaus: Am Donnerstag ist das Urteil im Verfahren gegen eine 33-jährige, psychisch kranke Frau gesprochen worden. Die meisten ihr zur Last gelegten Taten soll sie im Zustand der Schuldunfähigkeit begangen haben; die angeordnete Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus wird zur Bewährung ausgesetzt. Sie muss sich einer ambulanten Therapie ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>