SpotiFreiBurg

Für Freiburger Musikerinnen und Musiker gibt es jetzt eine Spotify-Playlist

Euch

SpotiFreiBurg nennt sich eine neu erstellte Playlist für Bands und Musiker aus Freiburg. Hinter der Idee steckt der Rapper Neo Elias, der damit zeigen will, welche Musik es in der Stadt gibt. Wie man mitmachen kann?

Egal ob HipHop, Rock, Elektronische Beats oder Pop – es gibt jetzt eine Playlist, die nur von Freiburger Musikerinnen und Musikern befüllt wird. Der Rapper Neo Elias hat "SpotiFreiBurg" erstellt und fudder ein paar Fragen dazu beantwortet.

Die Idee

Tatsächlich saß ich vergangenen Donnerstag vor Facebook, als in der Gruppe "Musiker Freiburgs" jemand seinen neuen Song geteilt hat. Dabei kam mir die Idee, wie praktisch es doch wäre, möglichst viele Musiker aus der Stadt in einen musikalischen Topf zu werfen, um diesen mehr Gehör zu verschaffen – und das geht nun mal am besten mit einer Playlist. Zumal hat es mich selbst wahnsinnig interessiert, was hier hinter schalltoten Räumen alles aufgenommen und produziert wird, da ich selbst unter meinem Künstlernamen "Neo Elias" Hiphop & Popmusik veröffentliche.

Wer steckt dahinter?

Hinter der Idee steckt Elias Jacoby, 26 Jahre und Musiker aus Freiburg. Bei der Playlist haben bereits über 35 Musikerinnen und Musiker mitgewirkt – und das schon nach nicht mal 24 Stunden seit der Erstellung.



Wer alles mitmachen kann

Mitmachen können alle Musikschaffenden aus und um Freiburg, auch zugezogene, egal welchen Genres. Elias ist nur wichtig, dass die Musik selbst produziert oder komponiert ist. "Den 100sten Robin-Schulz-Remix werde ich deshalb nicht mit in die Liste packen", sagt er.

"Damit das Ganze auch Anklang findet, wäre es super, wenn aufgenommene Musikanten die Playlist anschließend in ihren sozialen Medien verbreiten würden."

Welche Musikstile sind willkommen? Welche nicht?

Wie bereits erwähnt, sind in dieser Playlist alle Genre-Vertreter erlaubt. Schließlich möchte ich erst einmal auf die Musikszene innerhalb der Stadt aufmerksam machen. Sollte das Ganze gut angenommen werden, habe ich mir bereit überlegt, genrespezifische Playlist a la "HipHop aus Freiburg" anzulegen.

Wie funktioniert das?

Aktuell schreiben mir die Leute in privaten Nachrichten auf Facebook, oder in der Gruppe "Musiker Freiburgs". Alternativ kann man sich auch unter folgender E-Mail an mich wenden: playlistfreiburg@gmail.com.

Mehr zum Thema: