Club der Freunde

Erinnern

Für einen Freiburger Holocaust-Überlebenden ist Erinnern eine Lebensaufgabe

Als Kind entkam Felix Rottberger den Nazis. Über seine Erinnerungen spricht er bis ins hohe Alter – auch, um gegen Antisemitismus anzukämpfen. Was aber passiert, wenn keine Zeitzeugen mehr leben?

Zwischen den verwitterten, mit Flechten bewachsenen Grabsteinen auf dem alten jüdischen Friedhof in Freiburg herrscht die andächtige Ruhe, die es nur auf Friedhöfen gibt. Die Autos von der Straße sind nur gedämpft zu hören. In den Bäumen zwitschern die Vögel. Aber nicht immer war es hier so idyllisch. 1966, als Felix Rottberger nach Freiburg kam und als Friedhofsverwalter anfing, war es mit der Idylle nicht weit her. "Viele Steine waren umgeworfen und zerstört", sagt der 84-Jährige. Er steht an einem geflickten Grabmal aus rotem Sandstein. Durch dessen Mitte verläuft eine weiße Spur aus Mörtel.
Heute ist Rottberger längst im Ruhestand. Trotzdem bückt er sich bei einem Spaziergang über den Friedhof, um ein Stück Holz aufzuheben, das zwischen den Gräbern herumliegt. Auf dem Weg zum Mülleimer geht Rottberger am Grab des Orientalisten Gustav Weil entlang, der die Märchen von Tausendundeiner Nacht erstmals ins Deutsche übersetzt hat. Vorbei am Denkmal für 30 Freiburger Juden, die im Ersten Weltkrieg für Deutschland gefallen sind. "Das war der Dank des Vaterlands", sagt Rottberger. Ein paar Schritte weiter steht ein weiteres Denkmal. Sechs Särge aus Stein, die in der Mitte die Umrisse eines Davidsterns freilassen, erinnern an sechs Millionen Jüdinnen und Juden, ermordet durch dasselbe Vaterland, wenige Jahre später.
Hunderte Male hat Rottberger seine Geschichte schon erzählt, schätzt er
Rottberger hat überlebt. Das Erinnern an das größte Verbrechen der ...

Wenn du die kostenpflichtigen Artikel auf fudder lesen möchtest, werde einfach Digitalabonnent der Badischen Zeitung. Mit BZ-Digital Basis hast du vollen Zugriff auf fudder, auf die Website BZ-Online und auf die News-App BZ-Smart:


Du hast schon einen Zugang? Bitte einloggen >>