Club der Freunde

Interview

Fridays for Future: "Die Pause ist eine Chance für neue Wege"

Wegen Corona finden vorerst keine Demos mehr statt. Im BZ-Interview spricht Anna Castro Kösel von "Fridays for future" über die Klimadebatte in Corona-Zeiten und wie sie den Streik jetzt ins Netz verlagern.

Ein Tag, bevor das Freiburger Gesundheitsamt verkündete, Veranstaltungen über 50 Personen nicht mehr zu gestatten, hatte die Freiburger Ortsgruppe von Fridays for Future (FFF) beschlossen, dass ihre Demos vorerst nicht mehr stattfinden. Mit der Mitorganisatorin Anna Castro Kösel sprach Tamara Keller.

BZ: Frau Castro Kösel, klares Wasser in Venedig, Flugzeuge, die nicht fliegen – ist die Corona-Krise gut für das Klima?
Castro Kösel: Auf den ersten Blick sind das gute Nachrichten. Dass so viele Menschen am Coronavirus sterben, ist aber nicht positiv. Trotzdem hoffen wir, dass die Menschen durch die positiven Nebeneffekte sehen, dass Massentourismus auf diese Weise nicht praktikabel oder wünschenswert ist. Vielleicht ergeben sich durch die jetzige ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>