Familie und Beruf

Freiburgs OB Horn nimmt Elternzeit – im Februar kommt sein drittes Kind

Uwe Mauch

Nach zwei Jahren im Amt wolle er mehr Verantwortung übernehmen, sagte OB Horn im Hauptausschuss. Dann erst rückte er mit der Nachricht heraus: Er wird im Februar erneut Vater.

"Aller guten Dinge sind drei", meinte der Oberbürgermeister. Die Familie freue sich sehr über den Nachwuchs. Geburtstermin ist im Februar – und in diesem Monat gehe er in Elternzeit. Er hoffe auf das Verständnis der Stadträtinnen und Stadträte, wenn er sich in dieser Zeit etwas zurücknehme. Diese signalisierten im gemeinderätlichen Hauptausschuss am Montagabend ihre Zustimmung mit kräftigem Klopfen auf die Ratstische.


"Vereinbarkeit von Familie und Beruf sollte heutzutage weitestgehend machbar sein", so Horn. Und die Stadtverwaltung sei schließlich ein familienfreundlicher Arbeitgeber. Er wolle im Februar 2021 sowie in einem Monat im darauffolgenden Sommer für seine Familie da sein und sich aus dem Job ausklinken. Dies sei im Rathaus bereits abgesprochen. Die Bürgermeisterkollegen werden ihn vertreten.