Club der Freunde

Wissenschaftspreis

Freiburgerin erhält Auszeichnung für ihre Forschungen zur Kreislaufwirtschaft

Die Sozialwissenschaftlerin Sina Leipold erhielt den Albert-Bürklin-Preis der Wissenschaftlichen Gesellschaft Freiburg. Sie hat zur Kreislaufwirtschaft geforscht.

Wie kann es gelingen, das aktuelle europäische Wirtschaftssystem so zu verändern, dass eine ressourcenschonende Kreislaufwirtschaft entsteht? Das ist die Kernfrage in der Forschung der Sozialwissenschaftlerin Sina Leipold, die bis vor kurzem Juniorprofessorin für Gesellschaftliche Transformation und Kreislaufwirtschaft an der Universität Freiburg war. Sie wurde dafür mit dem Albert-Bürklin-Preis ausgezeichnet, den die Wissenschaftliche Gesellschaft Freiburg alle zwei Jahre für herausragende Forschungsleistungen in Geistes-, Rechts- und Sozialwissenschaften vergibt.
Bibliotheken als klassische Beispiele
Die ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>