Club der Freunde

Catch and Release

Freiburger Trophäen-Angler äußert im Internet Unverständnis über Razzia

Ein Freiburger zeigt seine Fischfänge im Internet und gibt an, die Fische wieder schwimmen zu lassen. Ihm droht jetzt ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Auf die polizeiliche Wohnungsdurchsuchung reagiert er mit Unverständnis – auch im Internet.

Vitali Dalke konnte es kaum glauben. Frühmorgens wurden der Angler und sein Sohn vergangene Woche von mehreren Polizeibeamten geweckt. Diese hatten einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung in Freiburg sowie für eine weitere im Umland, in der Dalkes Freundin lebt. Der Mann soll gegen das Tierschutzgesetz verstoßen haben, indem er Fische angelte, sich mit diesen ablichtete und sie dann wieder schwimmen ließ. Dalke bestreitet nicht, dass er dieses "Catch-and-Release"-Angeln betreibt; auf Internetseiten posiert er mit großen Fischen wie zum Beispiel Welsen. Jedoch ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>