Club der Freunde

Machbarkeitsstudie

Freiburger Rathaus rechnet mit 40 Millionen Euro Kosten für neue Eishalle

Viereinhalb Jahre noch, dann muss das marode Eisstadion im Freiburger Westen schließen. Für immer – denn eine Sanierung ist kein Thema. 2020 startet daher die Mission Neubau.

30. Juni 2024 – so lautet das Haltbarkeitsdatum für die Eishalle an der Ensisheimer Straße. Bis dahin soll ein neues Eisstadion auf den Weg gebracht sein, sagt Sport- und Finanzbürgermeister Stefan Breiter. Um die 40 Millionen Euro wird der Neubau mit zwei Eisflächen kosten. Das Baudezernat bringt eine Machbarkeitsstudie auf den Weg. Geprüft wird auch ein Investoren- und Betreibermodell.

"Wir müssen 2020 die Weichen stellen, sonst können wir uns vom Eissport in Freiburg bald verabschieden." Stefan Breiter Der Countdown für die ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>