Club der Freunde

Coronakrise

Freiburger Psychologe erklärt, wie man Angst aushalten kann

Das Coronavirus verändert unseren Alltag und verursacht Angst. Der Freiburger Psychologe Christoph Breuninger erklärt, wie Angst funktioniert – und wie wir in dieser Notlage solidarisch bleiben.

BZ: Herr Breuninger, mit der Ausbreitung des Coronavirus in der Bevölkerung nimmt die Angst zu. Was ist das denn überhaupt – Angst?
Breuninger: Die Angst ist sowas wie ein emotionales Frühwarnsystem. Sie soll uns vor Gefahren schützen und ist grundsätzlich erstmal sehr hilfreich und wichtig. Schon in der ganzen evolutionären Geschichte des Menschen hat sie uns geholfen zu überleben. Aber sie bewertet Sachen eben auch sehr schnell und speist sich aus den ersten verfügbaren Informationsquellen. Das funktioniert oft gut. Jetzt beim Coronavirus sorgt es aber für Panik, weil die Art, wie uns die Informationen erreichen, zu Verzerrungen führt.

BZ: Wie ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>