Club der Freunde

Katastrophe von Notre-Dame

Freiburger Münsterbaumeisterin erklärt, was das Feuer in Paris so verheerend machte

Freiburgs Münsterbaumeisterin Yvonne Faller ist nach dem Brand von Notre-Dame schockiert und spricht über den Brandschutz an gotischen Bauwerken. Ein Interview am Morgen nach der Katastrophe.

BZ: Frau Faller, wie sehr haben Sie als Münsterbaumeisterin bei der Katastrophe des Brandes von Notre-Dame mitgelitten?
Faller: Es war furchtbar. Als ich die ersten Bilder in der "Tagesschau" gesehen habe, wollte ich es erst gar nicht glauben. Wir sind es nicht mehr gewohnt, dass in unserer geregelten zivilisierten Welt so etwas passieren kann. Ich habe gleich auch mit meinem Wiener Kollegen telefoniert. Er sagte: "Das ist fast wie im Krieg." Da waren die letzten großen Feuersbrünste an den großen Kathedralen. Auch in Wien hat 1945 das Dach gebrannt.
Aktuell: Feuer in Notre-Dame ist gelöscht – doch ist die Kathedrale einsturzgefährdet?

BZ: Der hölzerne Dachstuhl war offenbar die Achillesferse von Notre-Dame?
Faller: Ja. Das war früher oft so. Im Mittelalter ist immer wieder mal an Kathedralen der Dachstuhl abgebrannt. Aus diesem ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>