Club der Freunde

20 Jahre Aufbauarbeit

Freiburger Afghanistan-Initiative: "Die Bevölkerung leidet extrem"

Schulen, Frauenzentren, Hilfe zur Selbsthilfe: Die Deutsch-Afghanische Initiative in Freiburg fürchtet um die Ergebnisse von 20 Jahren Aufbauarbeit – und um das Leben ihrer Leute vor Ort.

Seit 20 Jahren engagiert sich die Deutsch-Afghanische Initiative mit Sitz in Freiburg für die Menschen in Afghanistan – unterstützt von Schulen, Gruppen und anderen Vereinen aus dem Umland und aus ganz Südbaden. Peter Adler, früherer Leiter des Freiburger Wentzinger-Gymnasiums und von Anfang an in der Initiative engagiert, hört seit Tagen nur Schlimmes aus dem Land. Ein vom Verein eingerichtetes Frauenzentrum sei wegen der Taliban derart unter Druck geraten, dass die Frauen versuchten, aus dem Land zu fliehen. Und nicht nur sie.
Entstanden ist das Engagement aus einem Hilfskonvoi, der ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>