Versorgung

Freiburg richtet Schnelltestzentren im Augustinermuseum und im Konzerthaus ein

Uwe Mauch

Von Montag an kann sich jeder Freiburger und jede Freiburgerin auf Sars-CoV-2 testen lassen: Die Stadtverwaltung richtet zwei Corona-Testzentren ein: im Augustinermuseum und im Konzerthaus.

Am Freitagvormittag stellte die Rathausspitze im Augustinermuseum ihr erweitertes Konzept zur Teststrategie vor – und ergänzt die privaten Schnelltestzentren um zwei kommunale: Im Augustinermuseum betreibt das Deutsche Rote Kreuz das Zentrum, im Konzerthaus ist die Hexentalapotheke für die Organisation und Koordinierung zuständig.

So funktioniert ein Corona-Schnelltest



Kostenlose Schnelltests für Schüler, Lehrer und Grenzgänger

Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler erhalten laut Mitteilung einen kostenlosen Schnelltest. Grenzgänger und Pendler erhalten ebenfalls einen kostenlosen Schnelltest – sie benötigen eine Quarantänebescheinigung oder Arbeitgeberbescheinigung. Darüber bietet die Stadt – über die Regelungen der Landesverordnung hinaus – auf städtische Kosten Schnelltests für alle Haushaltsmitglieder, bei denen eine Person in Quarantäne ist. Der Nachweis über eine Kopie der Quarantäneanweisung und der gleichen Adresse im Ausweis (Eltern, Partnerinnen und Partner, WG-Mitglieder) genügt.



Zusätzlich bieten die beiden Testzentren Augustinermuseum und Konzerthaus Tests für Selbstzahler für 32,95 Euro an. Diese Tests sind zwar teurer als die Schnelltests, die künftig von Discountern und Drogerien angeboten werden, aber die getesteten Personen bekommen ein Zertifikat.

Terminbuchung über eine neue Website ab Sonntag

Termine lassen sich ausschließlich online buchen. Sie werden über das Mobiltelefon vereinbart. Der Test selbst dauere fünf Minuten, das Ergebnis stehe nach 15 Minuten fest und werde zusammen mit einem Zertifikat ebenfalls per Mobiltelefon übermittelt, so die Stadtverwaltung.

Die Anmeldung für die beiden Testzentren im Augustinermuseum und im Konzerthaus läuft ab Sonntag, 7. März 2020, auch unter freiburgtestet.de. Geöffnet werden die beiden Testzentren am Montag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr,
Dienstag und Donnerstag von 7 bis 16 Uhr.

Außerdem bietet die Stadtverwaltung ebenfalls ab Montag eine Hotline unter 0761 /2010 an. Dort sollen die gängigen Fragen zu diesem Thema beantwortet werden.



Mehr zum Thema: