Club der Freunde

Defizit der VAG

Freiburg nimmt für Bus und Stadtbahn 68 Millionen Euro in die Hand

"Hart von den Lockdowns betroffen": Das Defizit der Freiburger Verkehrs-AG wächst in den nächsten beiden Jahren. Doch die Stadt will es ausgleichen und zusätzlich zehn Millionen Euro in den ÖPNV investieren.

Ihr Verkehrsunternehmen ist der Stadt Freiburg in den nächsten beiden Jahren rund 58 Millionen Euro wert. Bei dieser großen Summe, welche die Rathausspitze mit Blick auf den neuen städtischen Doppeletat ankündigte, handelt es sich nur um den Ausgleich des Defizits. Zu den 58 Millionen kommen fast noch einmal zehn Millionen Euro ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>