Club der Freunde

"House of Food"

Freiburg könnte eine Markthalle für regionale Produkte bekommen

Das Projekt nennt sich "House of Food", das Angebot soll aber badisch sein: Freiburg könnte eine Markthalle für regionale Produkte bekommen. Helfen soll dabei die Landesregierung.

Neben der Energiewende geht es beim Klimaschutz zunehmend auch um eine "Ernährungswende" – mit mehr vegetarischen, ökologischen und regionalen Produkten. Denn 20 Prozent der umweltschädigenden Treibhausgasemissionen hängen mit den Essgewohnheiten zusammen. Um das Thema in der Öffentlichkeit präsenter zu machen und um Erzeuger und Konsumenten zusammen zu bringen, ist in Freiburg ein "House of Food" – eine Art regionale Markthalle – geplant. Die ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>