Anzeige

Freiburg entdecken – mit den kulinarischen Stadtführungen von Hungry Birds

fudder

Du bist neu in der Stadt? Du willst Freiburg von einer anderen Seite erleben und neue Leute kennenlernen? Dann sind die unterhaltsamen Altstadtführungen inklusive köstlicher Zwischenstopps der Agentur Hungry Birds etwas für dich.

"Wir bieten keine klassischen Stadtführungen", sagt Henry Adler, Gründer der Agentur Hungry Birds, "sondern legen Wert auf Spaß, Geselligkeit und gutes Essen und Trinken. Dazu lernen unsere Gäste noch die sehenswerten Ecken der Freiburger Altstadt kennen". Bei seinen Touren geht es von einer kulinarischen Station zur nächsten. In den unterschiedlichen inhabergeführten Lokalen verbringt man bei leckeren kleinen Gerichten eine gute Zeit. Dazwischen spaziert man durch die Gassen rund um das Münster und erfährt viel Wissenswertes. Nach vier Stunden hat man gut badisch gegessen, getrunken und viel von der Altstadt gesehen. "Hungrig geht nach unserer Führung keiner nach Hause", verspricht Henry Adler.

Bei den Touren kann man zwischen vier Varianten wählen. Die ersten drei führen vom Platz der alten Synagoge, zum Rathausplatz, zum spätgotischen Bürgerhaus "Haus zum Walfisch" und weiter durch die Freiburger Gässle zum Münsterplatz. Bei einem Besuch des "ältesten Gasthauses Deutschland" geht es zurück in die Vergangenheit bis ins 12. Jahrhundert.

Die Tour für hungrige und frühe Vögel
Die Stadtführung am Vormittag startet um 9 Uhr mit einem Frühstück. Gestärkt geht es durch die Gassen der Altstadt auf den Münsterplatz. Das zeitige Aufstehen wird mit dem Besuch des Freiburger Münsters "Unserer Lieben Frau" belohnt. Um die Mittagszeit wird es bei einem feinen badischen Essen wieder gesellig.

Genuss am Nachmittag für Langschläfer
Wer sich für die Tour am Nachmittag entscheidet, kann ausschlafen. Die Führung beginnt um 13.30 Uhr und geht vom Platz der alten Synagoge, zum Rathausplatz und dann zum Münsterplatz. Dort kannst du eine Weinprobe mit badischem Wein und Schwarzwälder Schinken genießen. Als Aperitif, bevor in einer badischen Gaststätte eingekehrt wird, erfrischt dich ein Glas "kalte Sophie" oder ein Hibiskus Sekt.

Kulinarischer Start in den Abend
Alle, die erst abends richtig munter werden, können statt der Nachmittagsführung die Abendtour wählen. Sie startet um 18 Uhr mit dem Spaziergang durch die Freiburger Gässle und die erste kulinarische Station ist ebenfalls die Weinprobe auf dem Münsterplatz. Wir besuchen fünf bis sechs Lokale, trinken einen Cocktail und essen weitere badische Köstlichkeiten und ein "Sahnehäubchen" zum Schluss.

Die Stadtführung für Singles und Neu-Freiburger
Die vierte Tour startet um 18 Uhr am Platz der alten Synagoge und geht weiter auf dem Marktplatz am Freiburger Münster mit der Verköstigung badischer Weine. Dazu gibt es Schwarzwälder Schinken und interessante und lustige Anekdoten über Freiburg. Nach einer ersten Mahlzeit geht es zum "ältesten Gasthaus Deutschlands" und dann zur Gerberau – dem Gewerbegebiet des Mittelalters. Je nach Jahreszeit und Wetter steht anschließend ein Biergartenbesuch bei "Inselhopf mit Radi" auf dem Programm. Zum Schluss kannst du dich auf ein süßes Ende freuen.

"Unsere badischen Genusstouren sind natürlich etwas für Touristen, aber auch Einheimische haben ihre Freude. Sie sind perfekt für alle Freiburger, die mit ihrem Besuch etwas Besonderes unternehmen möchten", so Henry Adler.
Du hast schon Hunger?
Die kulinarischen Stadtführungen finden ab sechs Personen und bei jedem Wetter statt. Mehr zu Hungry Birds und den Genusstouren gibt es auf: www.hungrybirds.eu