Club der Freunde

Corona-Pandemie

Freiburg bekommt mehr Schnelltests und neue Teststationen

Bis zum Erreichen des Impfschutzes sollen Schnelltests an Kitas und Schulen in Freiburg für mehr Sicherheit sorgen. Außerdem rücken Erzieher und Lehrer in der Impf-Priorisierung nach vorne.

Von der zweiten März-Woche an wird das Zentrale Impfzentrum (ZIZ) auf der Messe vier Biontech- und drei Astra-Impftage pro Woche anbieten. Mit dem Wirkstoff von Astrazeneca werden Berechtigte der Gruppe 2 geimpft, zu der auch das Personal von Schulen und Kitas gehört. Bis zum Erreichen des Impfschutzes sollen Schnelltests für mehr Sicherheit sorgen. Die Stadt hat für die rund 7000 Beschäftigten an Schulen und Kitas 71000 Schnelltests vom Land bekommen. Neue Teststationen – unter anderem am Münsterplatz – vergrößern das Angebot.
Neue Impfstrategie
Die Landesregierung hat entschieden: Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer rücken nach der Öffnung der Kitas ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>