Foto-Galerie: Wenn der Postmann nicht mehr klingelt

fudder-Redaktion

Der vierspurige Ausbau der Heinrich-von-Stephan-Straße braucht Platz: Die ehemaligen Postgebäude sollen bis zum Oktober abgerissen sein. Eine letzte Chance, sich die verlassenen Räume nochmals anzusehen. Der Reiz der Vergänglichkeit: Hier geht es zur Fotogalerie.



Die Atmosphäre in diesen Räumen ist seltsam: Einerseits hat sie etwas sehr Urbanes und Weitläufiges, andererseits fühlt man sich einsam. Da das Dach rissig ist, plitscht der Regen neben die ehemaligen Verladegleise der Post, das Wasser bildet große Pfützen. Oben in der Hausmeisterwohnung stehen noch einige Möbel herum. In den Verwaltungsräumen arbeitet niemand mehr. In die ehemalige Chilli-Redaktion im Obergeschoss ist auch Ruhe eingekehrt.

Bald wird davon nichts mehr übrig sein. Der fast schon Berliner Leerstands-Charme wird von Abrissbaggern nivelliert werden. Schade eigentlich. In diesen tollen Räumen wäre einiges vorstellbar. Vom Studentenwohnheim bis zur Partylocation.

Mehr dazu:

 
Foto-Galerie: Fudder Redaktion

Mit der Taste N (für next) klickt ihr euch bequem weiter zum nächsten Bild.