Foto-Ausstellung: Freiburg anders

Katharina Wenzelis

"In dem Foto-Projekt 'Freiburg anders' ging es darum, Freiburg nicht auf die touristische Postkarten-Art darzustellen, sondern eben anders, mit eigenen Augen." Die Ergebnisse der 29 teilnehmenden Studenten der freien Hochschule für Grafik und Design werden ab kommenden Sonntag im Goethe-Institut ausgestellt. fudder hat sich das Projekt vom Initiator und Fotografie-Dozenten Ari Nahor erläutern lassen.



Ari Nahor war es wichtig, dass die Studenten seines Projekts genau hinschauen und dabei ihre eigene Sichtweise von Freiburg darstellen. Es sollten neue Bilder von Altbekanntem geschaffen werden. "Es ging darum, wegzukommen von Postkarten-Idyll und Hochglanzaufnahmen typischer Freiburger Motive, wie beispielsweise des Münsters oder der Gässle und Bächle", sagt Nahor.

Das gesamte Wintersemester haben die Studenten an ihren Fotografie-Serien über das 'andere Freiburg' gearbeitet. "Es sind wirklich sehr schöne Fotografien entstanden", sagt Nahor. "Es gibt Arbeiten, die mich sehr überrascht haben. Eine Studentin hat sich speziell auf runtergekommene Fassaden konzentriert, die Bilder erinnern mich teilweise and die ehemalige DDR, kurz nach der Wende. Das finde ich sehr faszinierend."

Leider kann in dem Räumen des Goethe-Instituts jeder der 29 Studenten nur eine Fotografie ausstellen. "Das ist etwas schade, da es sich meist um Bilder-Serien handelt", sagt Nahor. Trotzdem lohnt sich ein Besuch der Ausstellung um 'Freiburg anders' kennenzulernen.

Mehr dazu:

Was: Ausstellung "Freiburg anders"
Wann: Sonntag, 22. März 2009 bist Dienstag, 12. Mai 2009, Montag bis Donnerstag von 8 bis 16:45 Uhr, Freitag von 8 - 13 Uhr
Wo: Goethe-Institut, Wilhelmstr. 17, 79098 Freiburg
Eintritt: frei

Foto-Galerie: Freiburg anders


Tipp:
Wartet einen Augenblick, bis die Galerie komplett geladen ist. Ihr könnt euch dann ganz bequem jeweils das nächste Foto anzeigen lassen, indem ihr auf eurer Tastatur die Taste "N" (für "next") drückt.