Club der Freunde

Straßennamen in Freiburg

FG-Schüler schlagen neuen Namen für den Ludwig-Aschoff-Platz in Herdern vor

Der Opfer gedenken statt die Täter zu ehren: Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Gymnasium schlagen der Stadt vor, den Ludwig-Aschoff-Platz in Heinrich-Rosenberg-Platz umzubenennen.

Ein kurzer Film in Schwarz-Weiß: Jungs-Schritte in Kniestrümpfen von der Jacobistraße hin zum Ludwig-Aschoff-Platz, klappklappklapp, die sieben Stufen hoch, schwere Tür auf, rein ins Friedrich-Gymnasium. Wer den Film von Elena Muggenthaler über den einstigen FG-Schüler Heinrich Rosenberg gesehen hat, vergisst ihn nie mehr. Den Film nicht – und den jüdischen Schüler nicht, der mit 18 Jahren in Auschwitz ermordet wurde. Nun schlägt die Schule vor, den Aschoff-Platz fortan Heinrich-Rosenberg-Platz zu nennen.
Hintergrund: Der Pathologieprofessor Ludwig ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>