Publikumslauf

Eislauf-Saison in der "Echte-Helden-Arena" ist wiedergestartet

Niklas Reichenbach

Für alle Hobby-Eisläufer ist es seit Montag wieder möglich, die Schlittschuhe zu schnüren und auf dem Freiburger Eis Runden zu drehen – unter strengen Corona-Bedingungen.

Im Frühjahr musste der Publikumslauf in der Echte-Helden-Arena noch coronabedingt vorzeitig beendet werden, aber seit Beginn dieser Woche ist es wieder soweit: Die Eisfläche in der Echte- Helden-Arena ist wieder für Hobbyläufer geöffnet.


Diesen Winter wurde auch hier ein Hygienekonzept erarbeitet, um die Besucher gegenseitig bestmöglichst zu schützen. Die Kapazität ist auf 180 Eisläufer begrenzt und Karten müssen online reserviert werden. Die Schlittschuhe vor Ort können weiterhin ausgeliehen werden und werden regelmäßig vom Personal desinfiziert. Mit Ausnahme der Eisfläche herrscht in der gesamten Halle Maskenpflicht, zusätzlich ist zu jedem Zeitpunkt ein Abstand von 1,5 Metern einzuhalten. Außerdem sind sowohl die Spielerbänke als auch der Zambonigang gesperrt. Die Möglichkeit, als Zuschauer von der Tribüne aus zuzusehen, gibt es ebenfalls nicht.

  • Was: Eislaufen in der Franz-Siegel-Halle in Freiburg
  • Wann: ab Montag, 5. Oktober, Montag bis Donnerstag: 9 bis 11, 13 bis 15.30 sowie Mittwoch und Donnerstags 19.45 bis 21.15 Uhr. Zeiten variieren am Freitag und Wochenenden (siehe Website)
  • Wo: Echte Helden Arena, Ensisheimer Straße 1, 79110 Freiburg
  • Eintritt: 5,50 Euro, 4,50 Euro ermäßigt

Mehr zum Thema: