Club der Freunde

BZ-Serie Liebe(s)leben

Ein Unfall stellt ein Freiburger Paar auf die Probe

Ein kleiner Schritt, ein verdrehtes Knie verändern das Leben von Julia und Jan D. für immer. Die beiden erzählen, was Beziehung bedeutet, wenn ein Partner im Rollstuhl sitzt.

Manchmal ist es nur ein kleiner Schritt, der vieles verändert. Diesen Schritt macht Julia D. vor elf Jahren. Es dämmert schon, als sie sich mit ihrem Rettungshund auf den Weg in den Wald macht, denn sie engagiert sich ehrenamtlich beim Roten Kreuz. Die Einsatzkräfte suchen bei Kirchzarten nach einem vermissten Mann. Julia D. bleibt an einem Strauch hängen und verdreht sich das Knie. Zuerst scheint die Verletzung harmlos, doch nach dem Unfall entwickelt sich schleichend das sogenannte komplexe regionale Schmerzsyndrom – auch Morbus Sudeck genannt. Es folgen Jahre voller Schmerzen und immer wieder lange Klinikaufenthalte und Operationen. Schließlich wird ihr Unterschenkel amputiert. Sie versucht erfolglos, mit einer Prothese zu laufen.

Der Schicksalsschlag stellt ihre Liebe auf die Probe
Heute sitzt Julia D. im Rollstuhl. Sie ist athletisch und energiegeladen. "Hummeln im Hintern", nennt ihr Mann Jan das liebevoll. An ihrem Küchentisch in Merzhausen erzählen die beiden ihre Geschichte. Er, großgewachsen und schlank, ist zurückhaltender und ruhig. Sie sind Anfang 50, wirken ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>