Anzeige

Ein paar Klicks und Vorhang auf – das Theater Freiburg kommt zu dir nach Hause

fudder

Das Theater Freiburg öffnet ab 10. Februar seine digitalen Tore. Alle Theater-Fans können sich auf Musiktheater, Tanz, Lesungen und Kammerkonzerte freuen.

Am 19. Februar steht als Online-Premiere das Musiktheater "Mr. Emmet Takes A Walk" von Peter Maxwell Davies auf dem Programm. Regie-Star Herbert Fritsch, ein Garant für Erzählkunst jenseits etablierter Muster, nimmt dich mit auf einen Spaziergang in die Abgründe des irrlichternden Emmets, die mindestens so abgründig sind wie P.M. Davies" britischer Humor.

Wenn du das Tanztheater liebst, solltest du dir den 20. Februar im Kalender anstreichen. Das Theater Freiburg unterstützt den Münchner Choreografen Moritz Ostruschnjak im internationalen Netzwerk Grand LUXE und streamt an diesem Tag zwei seiner Arbeiten: In "Unstern" beleuchten drei Tänzer und eine Tänzerin in kollektiven Bewegungsformationen und in kaleidoskophaften Szenen den Moment kurz vor der Katastrophe. Im Solostück "Tanzanweisungen" verausgabt sich Tänzer Daniel Conant egal ob als Schuhplattler oder Breakdancer in einem schier endlosen Bewegungskanon – ein ironischer Verweis auf den besonderen aktuellen Kontext.

Weitere Streaming-Angebote wie die Lecture Performance "Auf Klingel" über den Berufsalltag und das Leben von Pflegenden, Ibsens Klassiker "Hedda Gabler" sowie das 3. Kammerkonzert runden den Theater-Februar ab.
Theater Freiburg Livestreaming-Vorführungen
Wann: 10. bis 28. Februar
Tickets: 7,50 Euro (ermäßigt: 3 Euro), 15 Euro Supporter Preis.