Club der Freunde

Corona-Gegner

Ein interner Chat von Teilnehmern der Corona-Autokorsos gewährt Einblicke in eine neue Gegenkultur

Seit Monaten demonstrieren Kritiker der Corona-Maßnahmen bei Autokorsos in und um Freiburg. In einem Telegram-Chat verschmelzen Maßnahmenkritik, Verschwörunglaube und Gewaltandrohungen.

Die Gegner der Corona-Maßnahmen haben sich von Anfang an stark über den Messenger-Dienst Telegram vernetzt. Doch ziemlich schnell wanderten Absprachen in geschlossene Gruppen und die öffentlichen wurden zu Sammlungen von Links und Videos. Diskussionen fanden dort bald kaum noch statt. Der BZ liegt nun ein Datensatz vor, der den Gesprächsverlauf in einer geschlossenen Gruppe enthält, in der sich die Teilnehmenden an den Autokorso in Freiburg austauschen und organisieren. Der Datensatz umfasst die Zeit von Ende Januar bis Anfang Juni. Dann wurde die Gruppe geschlossen, da zu viel aus der Gruppe nach außen drang. Die BZ hat einige Inhalte thematisch geordnet aus dem Datensatz zusammengetragen. Die Namen der Sprecher wurden geändert.
Presse
Ein großes Problem haben die ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>