Club der Freunde

Resozialisierung

Ein Freiburger Verein unterstützt Straftäter und ihre Familien

Seine Frau liebt ihn, seine Tochter schwärmt vom tollen Papa: Der aber saß jahrelang im Knast und ist jetzt wieder zu Hause. Der Verein Cocon hilft diesen Familien während und nach der Haft .

"Ich liebe ihn wie am ersten Tag. Er ist ein guter Mensch, er hat halt seine Fehler", sagt die 47-jährige Petra E.* über die mehr als 30 Jahre andauernde Beziehung zu ihrem Mann. Der hat insgesamt 39 Vorstrafen und saß immer wieder im Gefängnis. Der Verein Cocon kümmert sich um die Familien von Häftlingen.
Mein Papa ist alles andere als ein Verbrecher, wie er im Buche steht. Lisa E. Petra E. ist zum Interview in die Räume von Cocon gekommen, einem vom Land Baden-Württemberg finanzierten Verein für die Unterstützung von Straftätern und deren Familien in der Freiburger Hermann-Herder-Straße – direkt neben dem Gefängnis. Der schon morgens düstere Tag ist jetzt, an diesem Nachmittag, noch düsterer geworden. Petra E. ist mit ihrer Tochter Lisa*, 28, da. Diese sagt: "Mein Papa ist alles andere als ein Verbrecher, wie er im Buche steht. Er war immer ein absolut toller Papa. Er hat uns auch beigebracht, Konflikte nie mit Gewalt zu lösen." Andere Kinder seien immer begeistert von ihm gewesen.
Lisa E. erzählt von früher, von der Kindheit mit ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>