Club der Freunde

Freiburg-Littenweiler

Ehsan Kheradmandan hat schon 70 Meter tief unter Wasser gearbeitet

Ehsan Kheradmandan, der aus dem Iran stammt, hat als Industrietaucher unter extremen Bedingungen gearbeitet. In Deutschland wird seine Ausbildung aber nicht anerkannt.

Sein Beruf zählt zu den gefährlichsten überhaupt: Ehsan Kheradmandan ist Industrietaucher. Im Gespräch mit der BZ erzählt der 35-Jährige, der 2015 aus dem Iran nach Deutschland kam, wie es ist, wenn der Arbeitsplatz bis zu 70 Meter unter der Wasseroberfläche liegt – und wie sehr er es vermisst, dass er derzeit nicht in diesem Beruf tätig sein kann. Kheradmandan lebt mit seinem elfjährigen Sohn Samyar in Littenweiler und arbeitet in einem Kaufhaus.

Ehsan Kheradmandan ist im Iran geboren, seine Eltern leben immer noch in seiner Heimatstadt Isfahan. Da sein Vater Ingenieur war, zog die Familie oft um, dahin, wo es große Erdölraffinerien gab. ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>