Club der Freunde

Rückforderung

EHC Freiburg vergleicht sich vor dem Landgericht Freiburg

Die frühere Schatzmeisterin des Eishockey-Zweitligisten forderte in einem Zivilprozess ein sechsstelliges Darlehen vom Verein zurück. Am Ende konnten sich die Parteien auf einen Vergleich einigen.

Nicht nur die Pandemie macht dem EHC Freiburg zu schaffen, sondern auch eine Reihe gerichtlicher Verfahren. Doch die Verhandlung am Freitag vor dem Freiburger Landgericht zwischen dem Eishockey-Zweitligisten und dessen früherer Schatzmeisterin könnte der Schlussstrich eines Zerwürfnisses mit privatem Hintergrund sein. Dafür spricht der Vergleich über mehr als 60.000 Euro nach einer sechsstelligen Darlehensrückforderung.
...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>