Eishockey

EHC Freiburg holt Hagen Kaisler für die Defensive

BZ-Redaktion

Der DEL-2-Verein EHC Freiburg holt den 24-jährigen Hagen Kaisler vom Ligakonkurrenten Crimmitschau. Der Club gab die Verpflichtung des Verteidigers am Donnerstag bekannt.

Der gebürtige Düsseldorfer Kaisler durchlief in seiner Jugend sämtliche Nachwuchsstation der DEG und zusätzlich einige U-Nationalmannschaften. Im Alter von 18 Jahren konnte Kaisler bereits erste Erfahrung in der DEL sammeln. Es folgten weitere DEL-Einsätze für Düsseldorf sowie Oberligaspiele für die Moskitos Essen. Nach weiteren Stationen spielte er zuletzt eine komplette Spielzeit beim SC Riessersee und anschließend bei den Eispiraten Crimmitschau.


Wölfe-Trainer Peter Russell sagte über die Verpflichtung des Verteidigers laut einer Vereinsmitteilung: "Hagen ist spielerisch und menschlich eine tolle Ergänzung für unseren bestehenden Kader. Er ist Rechtsschütze, physisch präsent und kann das Spiel sehr gut lesen. Bereits in den Spielen gegen Crimmitschau bin ich immer wieder auf ihn aufmerksam geworden. Ich bin davon überzeugt, dass ein Spieler mit seinem Talent bei uns in Freiburg den nächsten Schritt machen wird. Wir sind sehr froh, ihn bei uns zu haben."

Hagen Kaisler selbst freut sich laut Mitteilung bereits auf Freiburg: "Ich freue mich sehr, kommende Saison in Freiburg zu spielen. Ich habe mich im Vorfeld bei anderen Spielern erkundigt und dabei nur Gutes über den gesamten Verein, den Standort und das Umfeld gehört. In den Gesprächen mit Peter Russell hat sich dieser Eindruck dann nochmals verstärkt. Ich hoffe, dass wir an den Erfolg der letzten Saison anknüpfen können und ich meinen Teil dazu beitragen kann."

Kaisler ist nach Jordan George der zweite Neuzugang der Wölfe für die kommende DEL 2 Saison 2020/21.