Radverleih in Freiburg

E-Bikes machen Menschen mit Behinderungen mobil

BZ-Redaktion

Es ist ein neues Verleihangebot, dass Menschen mit Behinderungen zu mehr Mobilität verhelfen soll: Der Ring der Körperbehinderten Freiburg bietet bezahlbare E-Tandems an.

Elektrische Spezialfahrräder für Menschen mit Handicap sind sehr teuer und Ausleihmöglichkeiten für diese besonderen E-Bikes im Freiburger Raum bisher kaum vorhanden. Der Ring der Körperbehinderten (Ring) will nun Abhilfe schaffen. Mit der Starthilfe von Spendern bietet der Ring ab sofort die E-Bike-Buchung über seine Homepage an.

Die Corona-Pandemie hat die Nachfrage nach Fahrrädern und E-Bikes enorm beflügelt, da hierüber in Zeiten des Lockdowns ein Stück Freizeit und Freiheit erhalten blieb. Dem Ring Freiburg fiel jedoch auf, dass ein bezahlbarer E-Bike-Verleih für Menschen mit Behinderung fehlte. Den Anstoß, dies in Eigenregie zu ändern, gab ein Bericht in der BZ im Januar 2021 über die Einschränkungen durch Corona für Menschen mit Handicap am Beispiel von Christoph Kaiser, der in der Ernst-Winter-Wohnanlage des Rings wohnt und von dort aus gerne Touren mit seinem Berkel-Bike unternimmt.

20.000 Euro als Spende zum Start des Projekts

Über diesen Bericht wurde eine Leserin auf dieses Problem aufmerksam und stellte dem Ring der Körperbehinderten 20 000 Euro in Aussicht, um geeignete Fahrräder anzuschaffen und diese Menschen mit Behinderung zugänglich zu machen. Selbst passionierte E-Bike-Radfahrerin, nach eigenen Worten "eher unverhofft zu Geld gekommen" und geprägt von persönlichen Erfahrungen des Schicksals einer nahen Verwandten, war es der Spenderin ein Anliegen, "dass auch Rollstuhlfahrer in den Genuss von Radtouren kommen und so ein kleines Stück Freiheit und Unabhängigkeit erleben können." Nachdem sich ein weiterer Spender fand, war das Startkapital vorhanden, dass zwei E-Bikes bestellt und inzwischen ausgeliefert werden konnten.

Geeignet auch für Rollstuhlfahrer

Dabei handelt es sich um ein spezielles Tandem mit drei Rädern, bei dem zwei Personen nebeneinandersitzen und unabhängig voneinander treten können, sowie um ein Rollstuhlfahrrad für Menschen mit schwererem Handicap, die in ihrem eigenen Rollstuhl sitzen bleiben und als Beifahrer ihren Aktionsradius erweitern können.

Ring-Geschäftsführer Norbert Weiß betont, dass der Verleih ohne die Starthilfe nicht hätte realisiert werden können: "Es ist schon herausfordernd genug, alleine die laufenden Kosten über die Ausleihe zu refinanzieren." Denn erklärtes Ziel sei von Anfang an für alle Beteiligten gewesen, dass die Räder zu günstigen Konditionen zur Verfügung gestellt werden sollen. Das Ausleihmodell ist auf Mitglieder des Rings der Körperbehinderten beschränkt, was bei einem Mitgliedsbeitrag von 12 Euro jährlich keine hohe finanzielle Hürde darstellen dürfte, so Weiß. Daneben wird eine Einweisungsgebühr erhoben.

Obwohl das Angebot erst seit wenigen Tagen veröffentlicht ist, stößt es bereits auf überregionale Nachfrage. "Dieser Tage erhielten wir eine Anfrage eines Ehepaars aus Lüdenscheid, die in Freiburg Urlaub machen wollten", berichtet Sina Lay, die Koordinatorin der Vereinsangebote beim Ring ist: "Das hat uns gleichermaßen überrascht und gefreut."
Buchungen

unter 0761/88186-116, per Mail unter lay@ring-freiburg.de oder https://ring-freiburg.de