fudder-Serie

Durch den Tag mit … meinen liebsten Podcasts (1)

Carolin Johannsen

Wissen, Unterhaltung oder Nachrichten – es gibt die unterschiedlichsten Podcastformate. Du brauchst Tipps und Inspiration? fudder-Autorin Carolin Johannsen hört ständig Podcasts und hat für jeden Tageszeitpunkt die richtige Empfehlung.

Zum Start in den Tag

Nach dem Wecker-Klingeln und ein paar Minuten des Wachwerdens öffne ich Spotify. Meine erste Wahl fällt auf meine Morgen-Playlist, die ich laufen lasse, bis ich mich durch meine Podcast-Liste gescrollt habe.

Der erste Podcast, den ich morgens höre, ist der Nachrichten-Podcast von Deutschlandfunk Nova. In unter zehn Minuten gibt es hier die Nachrichten aus der Deutschlandfunk-Redaktion. Das sind klassische Radio-Nachrichten, die ich für ein Update zu aktuellen Ereignissen sehr gerne mag.

Danach lasse ich noch die morgendliche "Tagesschau in 100 Sekunden" laufen. So bekomme ich schnell einen Überblick über die Nachrichten und starte gut informiert in den Tag. Wenn ich noch Zeit und Nerven für weitere News habe, höre ich noch in das Spiegel Update – Die Nachrichten rein. In fünf Minuten gibt es hier auch noch einmal die wichtigsten Nachrichten aus der Redaktion.

Beim Morgenlauf

Für meine Joggingrunde am Morgen habe ich meine zwei Standard-Podcasts, die ich am liebsten höre. Je nachdem bei welchem gerade eine neue Folge herausgekommen ist, entscheide ich mich. Meistens höre ich den bevegt-Podcast, einen Laufpodcast, der sich auch um die Themen Ernährung, Fitness und Nachhaltigkeit dreht. In dem Podcast reden die Hosts Katrin Schäfer und Daniel Roth über ihre persönlichen Lauferfahrungen, vegane Ernährung oder Minimalismus, oder sie führen sehr entspannte und informative Interviews mit Gästen, die ebenfalls mit dem Thema Laufen oder Ernährung zu tun haben.
Podcast: bevegt

Wenn es aber gerade eine neue Folge des Podcasts "Zeit Verbrechen" gibt, ist das mein Podcast der Wahl. Wenn Zeit-Chefredakteurin Sabine Rückert mit Andreas Sentker, dem Leiter des Wissensresorts der Zeit, über spannende Kriminalfälle spricht, bilde ich mir sogar ein, schneller zu laufen.
Mein Podcastkonsum

An dieser Stelle sollte ich noch einmal klarstellen: So einen hohen Podcastkonsum habe ich nicht jeden Tag! Zwar bin ich manchmal schon ein Podcast-Junkie, aber meistens höre ich nur drei bis vier Podcasts am Tag. Es gibt aber auch Tage, an denen ich deutlich mehr oder sogar gar keine Podcasts höre.

In der Mittagspause

Nach Uni oder Arbeit bin ich in der Mittagspause oft nicht in Podcast-Stimmung, sondern höre lieber Musik. Manchmal passiert es aber doch, dass ich einen Podcast einschalte. Meistens ist das dann "Ab 21" von Deutschlandfunk Nova. Dieser Podcast erscheint unter der Woche täglich und die Themen reichen von Beziehungen, Sport, Arbeit und Gefühle in alle Bereiche des alltäglichen Lebens (ab 21). Da die meisten Folgen etwa 20 Minuten lang sind, passen sie perfekt für die kurze Pause zwischendurch.
Podcast: Ab 21

Nachmittags

Nachdem ich den Arbeits- oder Unitag rumgebracht habe, habe ich meistens keine Lust mehr auf großartigen intellektuellen Input. Ich beginne meinen persönlichen Feierabend deshalb meistens mit dem Podcast "FOMO – Was habe ich heute verpasst", der täglich um 17 Uhr unter der Woche erscheint und mir noch einmal ein News-Update von Pop bis Politik gibt. Dann reicht es für mich aber auch mit Nachrichten.

Wenn ich noch eine Runde spazieren gehe, schalte ich mir gerne den Hörsaal-Podcast von Deutschlandfunk Nova ein. In diesem Podcast geht es um Fragen der Zeit, aufbereitet in Vorlesungen, die Einblicke in die Wissenschaft geben. Jedes Wochenende gibt es neue Folgen, die von Kulturwissenschaft bis Medizin reichen. Je nach Dozent sind die Vorlesungen wirklich spannend.
Podcasts: FOMO & Hörsaal

Hier hört man Podcasts

Meine Podcast-App der Wahl ist Spotify, dort könnt ihr auch alle genannten Podcasts finden. Natürlich gibt es noch viele weitere tolle Podcasts, die ich auch mehr oder weniger regelmäßig höre. Ein paar, die noch genannt werden sollten, sind:
- Deutschland3000 – Interviews mit Menschen aus Pop und Politik mit Eva Schulz, mein liebster Podcast, der leider viel zu selten aktualisiert wird
- His2Go – ein Wissenspodcast von zwei Freiburger Studenten über spannende Geschichtsthemen
- Der Nørd – ein Skandinavien-Podcast über Reisen in Nordeuropa und das Leben dort

Zum Kochen

Nach einer Podcast-Pause schalte ich oft zum Kochen doch noch einmal einen Podcast an. Mein aktueller Koch-Podcast ist der Podcast "Alles gesagt?", der ebenfalls aus der Zeit-Redaktion kommt. Hier interviewen Zeit Magazin-Chefredakteur Christoph Amend und Zeit Online-Chefredakteur Jochen Wegner ihre Gäste so lange bis diese befinden, dass "alles gesagt" sei. Meistens dauert das mehrere Stunden.

Den Podcast lasse ich so lange laufen, bis ich merke, dass ich mich nicht mehr konzentrieren kann. Allerdings sind die Gespräche oft so interessant, dass mich der Podcast den ganzen Abend über begleitet und ich sogar im Bett noch weiter höre.
Podcast: Alles gesagt?

Zum Schlafen

Wenn ich keine Lust auf Serieschauen habe, höre ich auch zum Einschlafen Podcast. Mein aktueller Favorit ist "Explore – Der National Geographic Podcast". In Reportagen über andere Länder mit Schilderungen über Natur und Kultur, Menschen und Tiere kann ich mich vorm Einschlafen perfekt entspannen und wegträumen.

Mehr zum Thema: