Erfolgreiche Durchsuchung

Drogen und mutmaßliches Dealergeld auf dem Stühlinger Kirchplatz

BZ-Redaktion

Einen "alten Bekannten" hat die Polizei auf dem Stühlinger Kirchplatz festgenommen. Er hatte Drogen bei sich und soll gewerbsmäßig damit gehandelt haben.

Bei der Überprüfung eines 24-Jährigen auf dem Stühlinger Kirchplatz in Freiburg am Montag, 8. Februar, hat die Polizei mehr als 30 Gramm Ecstasy, rund 24 Gramm Amphetamin und etwa 25 Gramm Marihuana sowie mutmaßliches Dealergeld gefunden. Das Amphetamin war bereits in verkaufsfertigen Plomben abgepackt, weshalb die Ermittler von einem gewerbsmäßigen Handel mit Betäubungsmitteln ausgehen. Der Tatverdächtige wurde am Dienstag, 9. Februar einer Haftrichterin vorgeführt, die auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft anordnete.


Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich nach derzeitigem Kenntnisstand um einen 24-Jährigen, die Staatsangehörigkeit des Mannes ist aktuell nicht bekannt und Gegenstand weiterer Ermittlungen. Der Tatverdächtige, so die Polizei, ist in der Vergangenheit bereits einschlägig in Erscheinung getreten. Zuletzt war er am 29. Januar ebenfalls auf dem Stühlinger Kirchplatz kontrolliert worden. Bei dieser Kontrolle führte der Tatverdächtige ebenfalls diverse Drogen mit sich, darunter Heroin und Ecstasy.