Club der Freunde

Urteil

Drei Jahre Haft für Freiburger Münzhändler nach Millionenbetrug

Ein Münzhändler-Ehepaar aus Freiburg hat seine Kunden betrogen – der Schaden geht in die Millionen. Der Mann erhält eine dreijährige Haftstrafe, seine Frau kommt mit Bewährung davon.

Das Ehepaar hatte in Freiburg einen Münzhandel betrieben, der spätestens im Frühjahr 2016 in Schieflage geraten war. Kunden bezahlten die bestellten Münzen per Vorkasse – ein in der Branche übliches Verfahren, so der Angeklagte – dann erst kaufte die Firma, die selbst keine Münzen vorrätig hatte, die bestellte Ware ein. Je nach Goldpreisentwicklung konnte das Geschäftsmodell funktionieren oder eben nicht. "Es lief auf ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>