Anzeige

Digitalisierung in der Medizin – Was passiert mit meinen Daten?

fudder

Ob beim Arztbesuch, im Krankenhaus oder beim Nutzen Deiner Fitness-App – überall entstehen Daten. Aber was passiert mit all diesen Informationen? Werden sie sinnvoll genutzt? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich ein kostenloses Youtube-Event der Firma Roche am Dienstag, 27. April ab 16.30 Uhr. Schau vorbei!

Wie wichtig sind Patientendaten für die Medizin, die Forschung, Patienten und Ärzte sowie die Gesellschaft und damit für uns alle? Wo stehen wir konkret in Deutschland? Diese und andere Fragen diskutieren Experten des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg und des Bremer Fraunhofer Institute for Digital Medicine (MEVIS). Außerdem beteiligen sich die Leiterin der Abteilung Data Science der Roche Pharmaforschung in Penzberg sowie eine Krebspatientin an der Runde. Am Beispiel der Krebsmedizin wollen wir dabei die verschiedenen Perspektiven genauer beleuchten.

Zu der kostenlosen Veranstaltung sind alle eingeladen, die sich für die Zukunft der Medizin interessieren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Gäste können ihre Fragen direkt über ein digitales Tool an die Teilnehmenden richten.

Komm auch du dazu und informiere dich über den Wert von Patientendaten für die Gesundheitsversorgung von morgen.
Was: Virtuelle Podiumsdiskussion
Eintritt frei, keine Voranmeldung notwendig
Wann: Dienstag, 27. April, 16.30 Uhr bis 18 Uhr
Wo: Online unter diesem Link