fudder-Interview

Diesjährige Hochschultage für Nachhaltigkeit wollen politischer sein

Anna Castro Kösel

Am Montag haben bereits die Hochschultage für Nachhaltigkeit an der Uni Freiburg begonnen. Im fudder-Interview berichtet Wirtschafts- und Philosophie-Student Björn Spegel, was dieses Jahr besonders im Fokus steht.

Wie ist es für euch, dass die Hochschultage nun wieder online stattfinden?

Björn: Wir hätten uns natürlich gewünscht, dass die Nachhaltigkeitstage wie 2019 offline hätten stattfinden können, aber da wir schon letztes Jahr alles online geplant haben, ist das für uns dieses Jahr kein großes Problem mehr. Wir haben dieses Jahr mehr Serverkapazitäten dazu gekauft, damit wir alle Veranstaltungen stemmen können und das Internet nicht plötzlich abstürzt.

Worauf legt ihr dieses Jahr besonders den Fokus?

Björn: Das diesjährige Motto der Hochschultage für Nachhaltigkeit ist "Nachhaltig. Politisch. Gestalten". Im Hinblick auf die Bundestagswahl möchten wir verschiedene Positionen dazu einholen. Am Montag hatten wir zum Beispiel die Grüne Bundestagskandidatin Chantal Kopf für eine Veranstaltung eingeladen. Wir haben aber auch Themengebiete im Programm, die eher noch unbeleuchtet sind, wie Feminismus und Klimaschutz, oder, wie die Neue Rechte versucht das Thema Ökologie zu beeinflussen. Das ist auch ein Ziel der diesjährigen Hochschultagen – verschiedene Perspektiven und Visionen auf das Thema Nachhaltigkeit zu öffnen.

Wie kann man teilnehmen?

Björn: Am besten geht man auf die Homepage des Nachhaltigkeitsbüros. Dort findet man Veranstaltungen, sowie alle Big-Blue-Button-Links zu den Veranstaltungen und Anmeldelinks. Am besten ist es, wenn man sich frühzeitig über die Anmeldelinks für die Veranstaltungen anmeldet, vor allem für die Workshops. Wir haben auch einen Youtube-Kanal, auf dem einzelne Veranstaltungen aufgezeichnet werden, wie zum Beispiel die von Montag mit Chantal Kopf. Gerne kann man uns auch auf Instagram und Facebook folgen – dort posten wir tagesaktuell Erinnerungen zu den Veranstaltungen.
Was: Hochschultage für Nachhaltigkeit
Wann: noch bis 19. Juni 2021
Mehr Infos zu den Veranstaltungen und Anmeldungen: Website & Facebook & Instagram & Youtube