Club der Freunde

"Containment-Scouts"

Diese Menschen sollen den Corona-Infektionsketten per Telefon nachspüren

Über 11.000 Bewerber gab es für die 500 ausgeschriebenen Stellen als "Containment-Scouts" des Robert-Koch-Instituts. Drei von ihnen arbeiten jetzt im Freiburger Gesundheitsamt.

Die Gesundheitsämter kommen seit Wochen an ihre Grenzen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hatte im März mehr als 500 Stellen ausgeschrieben, um die örtlichen Behörden bei der Befragung von Corona-Infizierten und Kontaktpersonen zu unterstützen. Mehr als 11.000 Bewerbungen gingen in kürzester Zeit ein. Freiburg bekam drei sogenannte Containment Scouts zugewiesen – sie ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>