Club der Freunde

Fotos vom Recyclinghof

Diese Gegenstände sortieren Freiburger in der Corona-Krise aus

Auf den Recyclinghöfen ist zurzeit viel los. Manche nutzen die freie Zeit zum Ausmisten, andere entsorgen Reste von Umzügen oder Haushaltsauflösungen. Eindrücke vom Freiburger Hof St. Gabriel.

Kühlschränke, Lampen, Schränke, Matratzen: Ein buntes Durcheinander an ausgemusterten Haushaltsgegenständen landet in den Containern auf dem Freiburger Recyclinghof. Abladende Kunden und Mitarbeiter eilen über das Gelände. Es herrscht eine emsige Betriebsamkeit – aber keine Hektik, man hält höflich Abstand. Die Mitarbeiter packen überall mit an, damit es schneller geht. Sie tragen alle einen Mundschutz, ebenso wie die meisten Kunden.

"Die Stadt wollte nur drei Fahrzeuge erlauben, aber so könnten wir den Andrang nicht abbauen." Hans-Michael Ganter Seit zwei Wochen haben die Freiburger Recyclinghöfe wieder geöffnet – und seit zwei Wochen ist der Andrang riesig. Die Autos stauen sich besonders vor dem Recyclinghof St. Gabriel im Freiburger Norden, teils bis zur Haltestelle technische Fakultät. Das Problem: Es dürfen aufgrund von Abstandsregelungen nur fünf Fahrzeuge gleichzeitig auf dem Hof parken. "Die Stadt wollte nur drei Fahrzeuge erlauben, aber so könnten ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>