Club der Freunde

Rückkehr nach langer Abwesenheit

Janik Haberer nutzt seine zweite Chance beim SC Freiburg

Das SC-Comeback des lang verletzten Janik Haberer kam sogar für ihn selbst unerwartet schnell. Seine Wechselabsichten aus dem vergangenen Jahr hat er erstmal ad acta gelegt.

Das Bild hat etwas Symbolhaftes. 20. Januar 2021, Heimspiel des SC Freiburg gegen Eintracht Frankfurt, 75. Minute: Janik Haberer stapft abgekämpft vom Platz, mit einem dunklen Veilchen unterm rechten Auge. Schon in der ersten Halbzeit hat ihn der Frankfurter Aymen Barkok bei einem Kopfballduell böse mit dem Arm im Gesicht erwischt. Doch Haberer macht weiter, beißt sich durch. Das Match hat Spuren hinterlassen – und Haberer einen guten Eindruck. Die Botschaft: Mit ihm ist wieder zu rechnen.
Wobei den 26-Jährigen noch Anfang Januar kaum jemand auf dem Zettel hatte. Die unerwartet schnelle Rückkehr nach seiner langen Abwesenheit begünstigten zwei Faktoren: Die Verletzung von Baptiste Santamaria, der beim ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>