Club der Freunde

System technisch startklar

Die Videoüberwachung in der Freiburger Altstadt bleibt weiter ausgeschaltet

Durch die Corona-Pandemie sei die Zahl der Straftaten in der Freiburger Altstadt deutlich gesunken, sagt Polizeipräsident Franz Semling. Daher soll die Videoüberwachung erst später aktiviert werden.

Seit März hängen die Überwachungskameras an Gebäuden im Bermudadreieck – doch eingeschaltet waren die Geräte noch keine einzige Minute. Daran wird sich vorerst auch nichts ändern. Das bekräftigte jetzt Polizeipräsident Franz Semling. Bei ihm liegt die Entscheidung, wann die Systeme aktiviert werden. Semling machte jetzt noch einmal klar, dass die Videoüberwachung aufgrund der rechtlichen Vorgaben erst möglich sein, wenn nach Ende ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>