Club der Freunde

Zeitzeuge im Interview

Die Schwarzwaldhof-Besetzung in Freiburg jährt sich zum 40. Mal

Es ist ein Stück Freiburger Stadtgeschichte: Vor 40 Jahren nahmen Hausbesetzer das Schwarzwaldhof-Gelände in Beschlag. Ein Zeitzeuge blickt auf turbulente Tage zurück – und auf ihre Nachwirkung.

Vierzig Jahre ist es her, dass am 13. Juni 1980 das Gelände "Schwarzwaldhof" zwischen Talstraße und Schwarzwaldstraße besetzt wurde. Etliche tausend demonstrierten an diesem Tag in Freiburg gegen die Räumung des Dreisamecks fünf Tage zuvor. Als die Demonstranten auf den leerstehenden Schwarzwaldhof zogen, griff die Polizei nicht ein, etwa hundert Menschen bewohnten in den folgenden Monaten die Häuser der einstigen Knopffabrik. Julia Littmann sprach mit Heinz Auweder über diese Besetzung und Impulse, die sie in Freiburg setzte.
BZ: War der Schwarzwaldhof nur eine Art Nachklapp zum Dreisameck?
Heinz Auweder: Im ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>